Sie ist neu auf dem Markt und speziell auch für SurfsportlerInnen gedacht. Wie macht sich die Uhr in der Praxis? Wir testen im Pool als auch im Meer.

Mit der neuen Instinct Solar hat Garmin jetzt eine Sportuhr speziell für SurferInnen rausgebracht. Ich, Siddhartha Barbosa, freue mich, dass ich die Uhr die letzten Wochen im Wasser austesten und mein Training damit erweitern durfte.

Die Uhr lässt sich natürlich für alle möglichen Sportarten nutzen, bietet allerdings jede Menge praktische Features speziell fürs Wellenreiten. So stellt die Uhr in der Surf-App allerhand nützliche Informationen über meine Surfsession bereit, wie die Gezeitendaten und das Wetter für jegliche Surf Spots, die Anzahl der gesurften Wellen, die Länge der Session, der längste Ride und die erreichte Höchstgeschwindigkeit.

So kann ich nach dem Training super tracken, welche meine beste Wave war, wann ich meine körperliche Top Performance hinlege und ab wann es bergab geht. Dank der Solarladetechnik lässt sich die Uhr ausserdem ganz easy bei Sonnenschein sogar im Meer laden und bietet so quasi unbegrenzte Akkulaufzeit. Benachrichtigungen lassen sich vom Telefon direkt auf der Smartwatch empfangen, um auch bei längeren Session im Wasser up-to-date zu bleiben.

Fazit: Die Uhr ist der perfekte Begleiter für die beste Performance im besten Moment und eine echte Bereicherung für alle SurferInnen, die genau wissen wollen, wie ihr Körper beim Surfen so tickt und die immer zur besten Zeit im Wasser sein wollen.